Bremsschirm G-force Brake

Der G-force Brake ist ein am Gurtzeug befestigter Bremsschirm. Er wurde entwickelt, um die körperlichen Belastungen beim Steilspiralefliegen deutlich zu reduzieren. Da während schneller Spiralen sehr hohe G-Kräfte auf den Körper einwirken, kann dieser Flugzustand oft nicht lange gehalten werden. Schwindel, Übelkeit und sogar ein Blackout können die Folge sein. Mit dem G-force Brake werden die einwirkenden G-Kräfte effektiv verringert.

Features

Der G-force Brake reduziert die G-Belastungen auf den Körper beim Spiralen um bis zu 40%. Erreicht wird dies durch die Reduktion der Anzahl der Umdrehungen bei gleicher Sinkgeschwindigkeit. Durch den zusätzlichen Widerstand des G-force Brake befindet sich der Pilot, im Verhältnis zum Gleitschirm, etwas weiter hinten als ohne. Die Gleitschirmkappe kann sich also in einem steileren Winkel zum Boden hin ausrichten und effektiver Höhe abbauen.
Besonders gut eignet sich der G-force Brake für Hochleistungsschirme, die eine sehr effiziente Aerodynamik haben und deshalb hohe G-Belastungen in der Spirale aufbauen. Auch für den Tandemeinsatz eignet sich der G-force Brake um Spiralbelastungen zu verringern.

Fragen & Antworten

Kann der G-force Brake mit allen Gurtzeugen verwendet werden?

Durch die simple, einseitige Montage am Hauptkarabiner, kann der G-force Brake an allen Gurtzeugen verwendet werden.

Wo befestige ich den G-force Brake?

Der G-force Brake wird immer am Hauptkarabiner und zwar an der Kurveninnenseite befestigt. Das heisst, wenn man nach links spiralt, dann ist der G-force Brake Container entsprechend links zu befestigen. Die Verbindungsleine wird am Hauptkarabiner dieser Seite eingehängt. Um Fehlauslösungen zu vermeiden, empfiehlt es sich, den G-force Brake immer nur an der gegenüberliegenden Seite des Rettungsgerätegriffes zu montieren. Bei der Verwendung im Tandem kann man den G-force Brake problemlos in der Tandemspreize bzw. Aufhängung montieren statt am Gurtzeug.

Wie und wann löse ich den G-force Brake aus?

Ausgelöst wird der G-force Brake bereits im normalen Geradeausflug durch betätigen des Auslösegriffes (analog zur Bedienung von Rettungsgeräten). Der G-force Brake darf nie aktiviert werden, wenn man sich bereits in der Spirale befindet!!!

Muss ich den G-force Brake vor dem Landen wieder einholen?

Nein, aber er muss in jedem Fall vor der Landung zum Kollabieren gebracht werden. Deshalb hat der G-force Brake einen De-Power Griff auf der Verbindungsleine. Durch ziehen dieses Griffes wird die Mittelleine des G-force Brake so stark verkürzt, dass er kollabiert und den Widerstand extrem veringert.
Achtung: beim Landeanflug muss darauf geachtet werden, dass der G-force Brake nicht in einem Baum, Zaun etc. hängen bleibt.

Kann ich den G-force Brake nach dem Spiralen wieder einholen?

Ein Einholen des G-force Brake während des Fluges ist nicht empfehlenswert, da er sich durch den Fahrtwind wieder teilweise öffnen und dadurch eine unerwünschte Störung verursachen kann.

Verkürzt der G-force Brake den Gleitwinkel des Gleitschirmes signifikant?

In vielen Tests haben wir das Verhalten des G-force Brake überprüft. Im normalen Geradeausflug kann der G-force Brake durch die geringe Größe nicht genug Widerstand aufbauen, als dass sich der Gleitwinkel stark verkleinern würde.
Achtung: für einen solchen Einsatz wurde der G-force Brake nicht konstruiert und darf dafür auch nicht zweckentfremdet werden.

Fliegt mein Gleitschirm durch den Einsatz des G-force Brake näher am Stallpunkt oder wird er empfindlicher für Einklapper?

All unsere Tests haben gezeigt, dass der G-force brake fast keinen Einfluss auf Klappstabilität oder Stallpunkt hat. Der Grund dafür ist, dass der G-force Brake am Hauptkarabiner des Gurtzeuges angebracht ist.

Es zeigte sich lediglich, dass je größer die Trimmgeschwindigkeit ist, das Gurtzeug sich leicht asymmetrisch verdreht.

Wie lege ich den G-Force Brake nach Gebrauch wieder zusammen?

Das Zusammenlegen ist sehr einfach und wird in der Betriebsanleitung genau beschrieben.