Gurtzeug: Matador Alpin

Das Matador Alpin ist für Thermik-, Strecken- und Wettkampfpiloten, die nicht nur aerodynamisch sondern auch mit einem extrem niedrigen Gewicht von nur 3,0 kg unterwegs sein wollen.

Kokon-Gurtzeug Matador Alpin

Konzeption

Die Sitzschale des Matador Alpin ermöglicht es, je nach persönlichen Vorlieben, das Gurtzeug mit oder ohne Sitzbrett zu verwenden. Wenn man lieber mit Sitzbrett fliegt, kann mit dem optional erhältlichen Carbon-Sitzbrett und der Carbon-Fußplatte das Gewicht trotzdem reduziert werden. Durch das Verschluss-System mit variabler Öffnung des Beinsacks, kann man auch während des Fluges einfach aus dem Beinsack aus- und einsteigen. Der große Schaumprotektor verbindet eine hohe Schutzwirkung und aerodynamische Güte in idealer Weise! Die Gurtzeug-Geometrie ist speziell auf komfortables, Strecken- und Thermikfliegen abgestimmt.

Features

  • Exzellenter Sitzkomfort
  • Serienmäßiges Waben-Sitzbrett und -Fußplatte
  • Optional erhältlich mit Sitzbrett und Fußplatte aus Carbon; Gewichtsersparnis 410g
  • Extrem schlanke Silhouette für verbesserte Aerodynamik
  • Sehr geringes Gewicht von nur 3,0kg (Größe M mit Carbon-Option)
  • Extrem leichter, winddichter Beinsack mit aerodynamischer Front
  • Individuell einstellbare Länge und Winkel des Beinsacks
  • Reibungsarmer, zweistufiger Beschleuniger integriert
  • Get-Up Gurtschließensystem mit Safety-T-Bar
  • Neu entwickelte Rettungsgeräte-Leine aus Dyneema; Festigkeit 2.800 daN
  • Langer, starker Schaumstoffprotektor
  • Abnehmbares Cockpit
  • Beinsack in den Größen S, M, L erhältlich

Technische Daten

Größe M L
Pilotengröße 160 - 180 cm 170 - 195 cm
Maximales Einhängegewicht 120 kg 120 kg
Gewicht Gurtzeug 3,4 kg 3,6 kg
Gewicht Gurtzeug m. Carbon 3,0 kg 3,2 kg
Aufhängehöhe 47 cm 49 cm
Größe Sitzbrett (b x l) 30 cm x 30 cm 30 cm x 30 cm
Zulassung EN1651 & LTF 91/09 EN1651 & LTF 91/09

Die Größenangaben sind nur ungefähre Anhaltspunkte. Letztlich richtet sich die passende Größe auch nach persönlichen Vorlieben und dem Körperbau. Es sind 3 Beinsackgrößen erhältlich, die je nach Körpergröße und Statur für beide Gurtzeug-Größen verwendet werden können.

  Materialien
Stoff Nylon 210
Tragende Gurte 25 mm Polyester
Bein- / Brustschließen Finsterwalder PL-Hook, AustriAlpin Cobra
Karabiner Finsterwalder Snap Lock
Umlenkrollen AustriAlpin
Sitzbrett und Fußplatte Kunststoff; optional Carbon

FAQ

Fragen & Antworten

Für welche Piloten eignet sich das Matador Alpin?

Das Matador Alpin eignet sich für alle ambitionierten Thermik-, Strecken- und Wettkampfpiloten, die Wert auf höchsten Sitzkomfort, optimierte Aerodynamik, niedrigstes Equipment-Gewicht und extrem kleines Packmaß legen.

Kann ich das Speedsystem des Matador Alpin einfach bedienen?

Beim Matador Alpin ist das Speedsystem durch ein Gummiband mit dem Beinsack verbunden. Dadurch ist es immer in der richtigen Position und lässt sich sehr leicht finden.

Wurde durch die schlanke Silhouette des Matador Alpin am Rückenprotektor gespart?

Nein. Das Matador Alpin besitzt einen 17cm starken Schaumprotektor, der bis weit hoch in den Rücken reicht. Die extrem schlanke Silhouette des Matador Alpin wurde dadurch erreicht, dass der Protektor exakt an die Sitzposition angepasst ist!

Das Matador Alpin besitzt ein Get-Up System (kombinierte Bein-/Brustgurtschlaufen). Ist das nicht, speziell für Männer, unbequem bei Start und Landung?

Nein! Um dieses Problem haben wir uns während der Entwicklung sehr intensiv gekümmert. Die Beinschlaufen greifen V-förmig sehr weit außen am Brustgurt an und liegen deshalb auch während der Start und Landephase stets am Oberschenkel an. Zusätzlich sind die Beingurte mit einem weichen Neoprenüberzug versehen.

Kann mein Rettungsschirm in den mitgelieferten Innencontainer mit integriertem Auslösegriff eingebaut werden?

Ja. Der mitgelieferte Innencontainer entspricht der neuesten LTF-Bauvorschrift und ist mit allen gängigen Rettungssystemen (Rund- und Kreuzkappen) kompatibel.

Wird die Wirkung des Schaumprotektors dauerhaft beeinträchtigt, wenn ich das Matador Alpin sehr klein zusammenlege?

Nein. Selbst wenn man das Gurtzeug stark im Packsack komprimiert, entfaltet sich der Schaumstoff innerhalb weniger Sekunden wieder. Bei geringen Außentemperaturen kann dies unter Umständen jedoch auch mal länger dauern. Wird das Matador Alpin für längere Zeit nicht benutzt, so empfiehlt es sich, das Gurtzeug aus dem Packsack ausgepackt oder nur wenig komprimiert zu lagern.

Zu diesem Gurtzeug passende Produkte

/ / Matador Alpin